VORAUSDENKEN, EINEN SCHRITT WEITER SEIN

Begonnen hat alles in einer Scheune in Herzberg. Hier eröffnete Dietmar Henze im April 1965 seinen Glashandel. Die Anfangsjahre im harten Wettbewerb prägten sein unternehmerisches Handeln und das Motto mit der Nasenspitze.

Voraus war Henze, als er mit der Produktion von Isolierglas anfing. Zunächst geschah die Herstellung im Handbetrieb: Scheiben schneiden, reinigen, einbauen, mit Silikon abdichten. Das war ein großer Aufwand für die kleine Firma und erforderte hohen Einsatz. Aber Henze konnte liefern, wie er es liebt: pünktlich, zuverlässig, hochwertig. Und Henze-Glas wuchs.

So sind wir - bei aller Modernität, digitaler Lagerverwaltung und computergesteuerter Produktion - durch und durch handwerklich geblieben, obwohl natürlich nicht jeden Tag die Bleiverglasung einer Kirche zu erneuern ist.

Im Jahr 2005 wurde die erste Scheibe im Format 9000 x 3210 mm produziert. Bei solch extrem großen Isolierglas-Einheiten, so Dietmar Henze, sei die detaillierte, präzise Planung eines jeden Handgriffs die unabdingbare Voraussetzung für das Gelingen. Der Transport der fertigen Isolierglas-Elemente musste mit Spezial-Fahrzeugen erfolgen.

Als eines der Messe-Highlights der glasstec 2010 erregte in Düsseldorf eine 3-fach-Isolierglas-Scheibe von Henze-Glas aus Floatglas im Format 18 m x 3,30 m (Länge x Höhe) mit einem Gewicht von 4,45 t höchste Aufmerksamkeit bei den Besuchern. Obwohl großformatige Isolierglas-Scheiben für den erfahrenen Spezialisten Henze-Glas seit Jahren zu den täglichen Aufgaben gehören, sprengte diese Entwicklung alle technischen und logistischen Dimensionen.

Heute ist Henze-Glas nicht nur ein hochqualifizierter Flachglasproduzent, sondern auch Spezialist für Glasbau und Glasveredelung mit Glastechnikern, Glasermeistern und einem Energiefachberater, die nah an den Endkunden sind und deren Bedürfnisse bis in die Produktion tragen.

 

 

 

Historie

1965

Kaufmann Dietmar Henze gründet Glasgroßhandel HENZE-GLAS

1972

Bau der ersten Halle für die Isolierglasverarbeitung

1974

Hallenanbau zur Erweiterung der Isolierglasproduktion

1984

Ausweitung der Produktionskapazität

1990

Bau eines neuen Bürogebäudes

1998

Erneute Erweiterung der Produktionskapazität

2001

Neubau der Produktionshalle mit neuer Isolierglaslinie

2005

Erstmalig Produktion von Großscheiben der Maße 9 m x 3,21 m

2010

Henze-Glas sorgt mit gigantischen Dimensionen für Aufsehen auf der Glasstec 2010